Sichere Bindung und gesunde Grenzen

Entwicklung von Urvertrauen, Selbständigkeit und Affektregulation begleiten

8. bis 10. Juni 2018

Die frühen Erfahrungen eines Kindes von Bindung und Sicherheit sowie Freiraum um die eigene Persönlichkeit und seinen Willen zu entwickeln, prägen die Möglichkeiten, sich später auf Beziehungen wirklich einlassen und Grenzen natürlich setzen zu können. Sie sind auch die Basis mit mir selbst in gutem Kontakt zu sein und mir selbst zu vertrauen.

Dieses Seminar vermittelt Inhalte, wie wir Familien mit ihren Kindern in einer gesunden Entwicklung von Bindung und Autonomie unterstützen können. Schlüsselmomente wie die Geburt und das Bonding werden dabei genauso Thema sein, wie die weiteren Entwicklungsschritte in den ersten Lebensjahren. Affektregulation – wie das Kind lernt, seine Gefühle nonverbal und dann auch verbal auszudrücken und zu regulieren - ist ein weiterer inhaltlicher Punkt.

Da Familienkrisen meist dann auftreten, wenn auch bei den Eltern Themen berührt werden, die in ihrer eigenen Entwicklung von Bindung und Autonomie nicht genährt, gesehen und gesund entwickelt werden konnten, werden wir uns auch der Begleitung der Eltern widmen. Dadurch kann die ganze Familie wachsen.

Themen

•    Entwicklungsschritte der ersten Lebensjahre: von der Symbiose zur selbständigen Persönlichkeit - Wurzeln und Flügel
•    Entwicklungsfenster für Bindung und Urvertrauen
•    Geburt und Bonding als ein prägender Entwicklungsschritt von Autonomie und Rückverbindung
•    Stillen und Abstillen
•    Autonomieentwicklung beim Kind: Autonomiebedürfnisse von Anfang an erkennen,
     verstehen und unterstützen
•    Einen achtsamen Raum für Gefühle kreieren
•    Affekt- und Selbstregulation – wie lernt das Kind das?
•    Was zeigt das Baby/Kind? Welche Bedürfnisse hat es? Wie erzählt es seine Geschichte?
      Und was braucht mein Kind?
•    Eltern-Sein - Begleitung zur Entfaltung der individuellen Potentiale
•    Wo bleiben die Bedürfnisse der Mutter/ des Vaters?
•    Kindern einfühlsam und klar Grenzen setzen und ihnen begegnen
•    Themen der Eltern respektvoll spiegeln und begleiten
•    Reflexion der eigenen Erfahrung mit Bindung und Autonomie
•    Integration in mein persönliches Berufsfeld

Unterrichtsmittel

Vorträge, Video- und Bildmaterial, Arbeit in Kleingruppen und praktische Übungen zur Anwendung des Gelernten und zu Selbsterfahrung.

Zielgruppe

Fachpersonen, die in der Begleitung von Familien tätig sind. Eltern mit Vorbildung und andere Berufsgruppen nach persönlicher Rücksprache.

Kurstermine und Zeiten

Freitag 8.6.2018:       Check-in: 13:30h. Seminarzeit: 14:00 - 18:00h.
Samstag 9.6.2018:    10:00 - 18:00h
Sonntag 10.6.2018:   10:00 - 17:00h
Jeweils längere Mittagspause. Mahlzeiten können vor Ort gebucht werden.

Veranstaltungsort

Johannes-Schlößl der Pallottiner, Mönchsberg 24, A-5020 Salzburg
Eine grüne Oase im Herzen der Stadt Salzburg.
Nächtigung im Schlößl möglich. (www.johannes-schloessl.at)

Teilnahmegebühr

€ 300,-

Referentin

Carolin T. Schallhammer

Logopädin, Still- und Laktationsberaterin IBCLC, Therapeutin für CranioSacrale Biodynamik, Prä- und perinatale Psychologie, Körperorientierte Arbeit mit Entwicklungs- und Bindungstrauma (NARM), Ausbildungsbegleitung der CranioSacralen Psychodynamik.
Gründung und Leitung der Initiative BirthDay, Mutter von 2 Kindern.


Hier können Sie sich anmelden

Diese Informationen als PDF herunterladen