Pränatale Entwicklungsschritte des Nervensystems - vom Ursprung und seiner Entfaltung

3. bis 4. Oktober 2017

In jedem Organ sind die Interaktionen zwischen den Zellen von großer Bedeutung. Jedoch sind diese Interaktionen nirgendwo so lebenswichtig wie im Nervensystem. Dank unseres Nervensystems können wir die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart wahrnehmen und die Zukunft planen. Mit unseren Nervensystemen können wir kommunizieren, philosophieren, musizieren, rechnen oder eine Zivilisation aufbauen.

Damit diese Interaktionen optimal verlaufen, benötigen wir schon in der pränatalen Entwicklung den „richtigen Zeitpunkt“ der Geburt, der Wanderung und der Entstehung der Kommunikation zwischen den Nervenzellen. Auch chemische Substanzen (Neurotransmitter und Neuromodulatoren) spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Die Herstellung dieser Substanzen hängt unmittelbar mit Aufnahme, Verdauung, Absorption, Transport und Anwendung verschiedener mütterlicher Nährstoffe ab.

In den letzten Jahren rückt die prä- und postnatale Entwicklung immer mehr in den Fokus der neurowissenschaftlichen Forschung. In diesem Seminar zeigen wir die aktuellen Erkenntnisse und führen Sie durch die Wachstums- und Differenzierungsprozesse von Gehirn und Rückenmark unter Einbeziehung biologischer Grundlagen psychischer Entwicklung. Wir beleuchten auch Einflüsse der mütterlichen Ernährung, Verdauung sowie toxischer Substanzen und die Entstehung postnataler Erkrankungen wie Depression, Parkinson, Demenz, MS, ADHS etc.

Inhalte

-    Entwicklung und Gliederung des Nervensystems
-    Ursprung, Wanderung und Differenzierung der Nervenzellen
-    Die Neuroglia als "Reiseführer" der Nervenzellen
-    Synaptogenese (Entstehung der Synapsen)
-    Epigenetik (Nutrigenomik): Wie sich die Ernährung auf unsere Gene auswirkt
     und worauf unser Gehirn Appetit hat
-    Entstehungsfaktoren für Erkrankungen wie Depression, Parkinson, Demenz, MS, ADHS, Autismus ect.
-    Auswirkungen von Stress und Traumatisierung der Mutter – Dialog zwischen Psychologie und Neurobiologie
-    Lernprozesse im Mutterleib

Zielgruppe

Fachpersonen aus dem pädagogischen, medizinischen, therapeutischen oder beratenden Tätigkeitsfeld. Interessierte aus anderen Berufsfeldern nach persönlicher Rücksprache.

Kurstermine und Zeiten

Di 3.10.2017: Check-in 9:30h, Seminarzeit 10-18h.
Mi 4.10.2017: 9:30-16:30h.
Mahlzeiten können vor Ort gebucht werden.

Veranstaltungsort

Johannes-Schlößl der Pallottiner, Mönchsberg 24, A-5020 Salzburg
Eine grüne Oase im Herzen der Stadt Salzburg.
Nächtigung im Schlößl möglich. (www.johannes-schloessl.at)

Teilnahmegebühr

€ 290,-

Referent

Prof. Dr. Nelson Annunciato (BRA)

Prof. Dr. Nelson Annunciato arbeitete nach seinem Medizin-Studium sechs Jahre lang als Assistent an der Universität in Sao Paulo (Spezialfach Biomedizin in der Abteilung für funktionelle Neuroanatomie), wo er sich mit der Erforschung des Nervensystems befasste. Ab 1999 erforschte er als Privatdozent an der Universität Mackenzie in Sao Paulo, Brasilien und in München an der Deutschen Akademie für Entwicklungsrehabilitation die Entwicklungsstörungen des kindlichen Gehirns. 2001 bekam er einen Lehrstuhl als Professor und Leiter der Abteilung für Entwicklungsstörungen an Universität in Mackenzie in Sao Paulo.
Zurzeit hat er die wissenschaftliche Leitung des ZiFF (Zentrum für integrative Förderung und Fortbildung) in Essen, Deutschland.
Internationale Vortrags- und Seminartätigkeit, Gastprofessuren, Wissenschaftliche Beratungstätigkeit und Fachpublikationen sowie Übersetzung von Fachbüchern.
www.neda-brain.com


Hier können Sie sich anmelden

Diese Informationen als PDF herunterladen