Auf die Welt kommen – Weiterbildung und Selbsterfahrung

Weiterbildung 26.-29.10.2018 - Selbsterfahrung 30.11.-2.12.2018


Auf die Welt kommen - 
Weiterbildung für Fachpersonen

Geburtsmuster werden immer sichtbar und spürbar in Übergängen, denn die Geburt war unser erster Übergang. Je nachdem wie die Geburt erlebt wurde, gestalten wir oder gestalten sich unsere kleineren und grösseren Alltagsübergänge und verursachen mit ihren oft begleitenden Ängsten Krisen.

Themen werden sein: Selbsterfahrung der eigenen Geburt, die Geburtsphasen der regelrechten Geburt, verschiedene Einstellungs- und Haltungsanomalien und schwierige Geburtsverläufe (wie z.B. Kaiserschnitt) mit ihren möglichen Lebenskonsequenzen und ihrer Aufarbeitung. Verschiedene Möglichkeiten der Geburtsarbeit in der therapeutischen Praxis und das Integrieren in den Alltag.

Spannend und lösend....und wichtige Infos in Zeiten von 30-50% Kaiserschnittrate...

Mitzubringen: (färbige) Decke und Kissen soweit als möglich.

Zu diesem Weiterbildungsseminar gibt es auch noch ein 3-tägiges Selbsterfahrungsseminar, für das TeilnehmerInnen der Weiterbildung vorrangig gereiht werden. Allerdings gibt es nur 9 Plätze in der Selbsterfahrungsgruppe. Die Reihung erfolgt nach dem Datum des Einlangens der Anmeldung. Details zum Selbsterfahrungsseminar sehen Sie in der eigenständigen Beschreibung weiter unten. 

Seminarzeiten:

Freitag 26.10.2018: 13:00 - 20:00 Uhr (Check-in 12:30 Uhr)
Samstag + Sonntag: jeweils 9:00 - 18:00 Uhr 
Montag 29.10.2018: 9:00 – ca. 16.00 Uhr
Jeweils längere Mittagspause um 12:00 Uhr 
Mahlzeiten vor Ort buchbar. 

Veranstaltungsort

Johannes-Schlößl der Pallottiner, Mönchsberg 24, A-5020 Salzburg
Eine grüne Oase im Herzen der Stadt Salzburg.
Nächtigung im Schlößl möglich. (www.johannes-schloessl.at

Teilnahmegebühr:

€ 590,- Max. 20 TeilnehmerInnen

 

Auf die Welt kommen –
Selbsterfahrungsseminar zu den Themen Verlorener Zwilling, Schwangerschaft und Geburt

In einer Gruppe von max. neun Personen werden die Seminarleiterinnen ca.1 -2h mit jedem Teilnehmer zum Thema Zeugung, Verlorener Zwilling, Schwangerschaft oder Geburt, ihrer Aufarbeitung und den Lebenskonsequenzen arbeiten. Dadurch erfährt jeder etwas über die verschiedenen Stadien dieser frühen Existenz und kann die Erfahrungen der anderen für sich nutzen. Das Erfahren des Segens unter dem vordergründigen Trauma, die damit verbundenen Gefühle, auch die Liebe darin, ist unser Anliegen. Damit zum Vorschein kommt, worum es wirklich ging, damit sich Missverständnisse auflösen, neue Entscheidungen getroffen werden können, die einen Neubeginn mit mehr Bewusstsein und Liebe ermöglichen. 
Lösung von Abhängigkeit aus der Symbiose zum Zwilling, das Fühlen der Beziehungsqualitäten, seine Übertragung auf Partnerschaften, das bewusste Verabschieden und das Wieder-Entdecken der eigenen Liebesfähigkeit ist unser Anliegen.

Ja sagen zum eigenen Leben, Verbindung herstellen zur Mutter, wo es früher nicht möglich war, alten Stress auflösen und neue Entscheidungen treffen für einen guten Neustart. 

Lebenszusammenhänge werden klar, Lösungswege sichtbar.

Mitzubringen: (färbige) Decke und Kissen soweit als möglich.

Für das Selbsterfahrungsseminar habe die TeilnehmerInnen der Weiterbildung den Vortritt. Wenn nach dem 3.11.2018 noch Plätze frei sind, geben wir die gerne an andere Interessierte weiter. Die Vergabe der Plätze erfolgt dann nach dem Datum des Einlangens der Anmeldung. 

Seminarzeiten:

Beginn Freitag 30.11.2018: 9:00 Uhr (Check-in 8:30 Uhr)
Ende Sonntag 2.12.2018: ca. 17:00 Uhr 
Wir bitten Sie, sich den Seminarzeiten innerhalb dieser Tage flexibel je nach Verlauf des jeweiligen Prozesses anzupassen.
Jeweils längere Mittagspause.
Mahlzeiten können in den umliegenden Restaurants etc. eingenommen werden. 

Veranstaltungsort

Initiative BirthDay – Praxis Schallhammer & Hie-Wiederstein
Imbergstrasse 22, A-5020 Salzburg 

Teilnahmegebühr:

€ 590,- Max. 9 TeilnehmerInnen 

Zielgruppe für die Weiterbildung und das Selbsterfahrungsseminar:

Fachpersonen aus dem pädagogischen, medizinischen, therapeutischen oder beratenden Tätigkeitsfeld. Interessierte aus anderen Berufsfeldern nach persönlicher Rücksprache.

Referentinnen

Barbara Schlochow                                                                                        

Hebamme, Biosynthese- und dipl. Farbtherapeutin in eigener Praxis in Buchs/Schweiz. Sie begleitet in Übergängen, Krisen, Phasen von Orientierung, Trennung und Neustart zur Klärung und Ordnung von persönlichen Fragen, Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen und Persönlichkeitsentwicklung. Spezialisiert ist sie auf die Arbeit mit Erwachsenen und Jugendlichen an Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und pränataler Psychologie einzeln und in Seminaren und gibt Weiterbildungen für TherapeutInnen. Außerdem ist sie die Autorin des Buches „Gesucht: Mein verlorener Zwilling“. 
www.BarbaraSchlochow.ch

Christiane Seiwald

examinierte Polarity Therapeutin und spiritueller Coach. Als Geschäftsführerin der Lebensschule Garmisch-Partenkirchen umfasst ihr Angebot neben Einzelcoaching und Supervisionen auch Schulungen, Seminare und Workshops - vor allem im Bereich Prävention. Sie sieht den Schwerpunkt ihrer Aufgabe in der Begleitung bei Krisen und Übergängen, Persönlichkeitsentwicklung, Klärung und Neuorientierung.
www.lebensschule-garmisch.de

 


Hier können Sie sich anmelden

Diese Informationen als PDF herunterladen